katzenelnbogenalt
   

home

Kloster Gronau - katzenelnbogener Hauskloster

Hier geht´s zum Menu!

Tor zum Klostergelände

Hiergeht´s zur Interaktiven Karte!


Die Geschichte der Grafschaft nach Jahreszahlen von K.E.Demandt

Hier geht´s zur Klosterseite!

 

 

Satellitenkarte

1130 Gründung von Gronau als Hauskloster der Grafen von Katzenelnbogen durch Benediktinermönche.

1252 Der Name des Kosters wird zum ersten Male urkundlich erwähnt (Grunowe). Hartwig ist Abt des Klosters. (108)

1318 Die reichen gronauer Mönche gewähren größere Beträge zum Bau eines Altars in Bensheim. Verkauf einer Heiligenfigur an Graf Wilhelm von Katzenelnbogen.

1326 Kloster Gronau soll Gräfin Katharina von Katzenelnbogen gehören.

1437 Der Abt schickt 1 Fd. 2 Vt. Wein nach Hohenstein.

1448 Der hohensteiner Landschreiber Konrad Letsche notiert den Kauf von Schweinen und Zolleinnahmen aus Gronau.

1460 Der Abt von Gronau besitzt einen Weinberg bei St. Goarshausen

1566

erhält Gronau Ländereien des aufgelösten Klosters Bärbach.

 

 

 

Etwa 500 Meter oberhalb des Klosters liegt die wahrscheinliche Ursprungsburg "Altenburg" des Katzenelnbogener Grafengeschlechts.

Gronau heute und 1600