katzenelnbogenalt
   home

Tannenberg (östlich der Gemeinde Seeheim-Jugenheim)

hier fand man 1849 die älteste deutsche Handfeuerwaffe, die bronzene "Tannenbergbüchse"

Raubritterburg

Hier geht´s zum Menu!

 

Satellitenkarte

 


 

1355

Reinhard I von Hanau gibt sein 1/6 der Burg als Mitgift für seine Tochter Else die Wilhelm II von Katzenelnbogen heiratet

1377

Ulrich von Hanau und seine Frau bekunden, dass Graf Wilhelm von Katzenelnbogen zu seiner Frau, Ulrichs Schwester Else, von ihrem verstorbenen Vater Ulrich von Hanau ein Sechstel an Burg und Herrschaft Tannenberg auf Lebenszeit erhalten hat.

1379

18 Ritter, u.a. Graf Wilhelm von Katzenelnbogen schließen einen erweiterten Burgfrieden um sich gegenseitig Schutz zuzusagen. Verwalter war der berüchtigte Werner Kalb aus Reinheim . Hinzu kam Johann von Cronberg als 19ter.

1379

Graf Wilhelm von Katzenelnbogen belehnt den Ritter Hartmut Beyer von Boppard, Burggrafen zu Starkenburg mit der Hofstatt zu Tannenberg, die Hartmut von Heinrich Stumpf von Zwingenberg gekauft hat, sowie mit dem in den Kauf eingeschlossenen, unterhalb der Hofstätte gelegenen Garten zu Burglehen, das vom Grafen und seinem Schwager Ulrich von Hanau herrührt. Hartmut soll beider Herren Burgmann zu Tannenberg sein.

1398 Mainz belagert Burg Tannenberg.

Wikipedia