qaw
 katzenelnbogenalt
   home

Mainz - (mentze)

- Templerhof (tempelhoffe), Mainz - katzenelnbogener Handelsstützpunkt (6079.13)

- Rotes Haus, am Kilkstock, der heutige Ballplatz - katzenelnbogener Stadtresidenz in Mainz (6084.13)

(leider werden die Grafen von Katzenelnbogen in der Geschichte des Hauses nicht mehr erwähnt)

siehe Wikipedia

Zollschreiberei

Hier geht´s zum Menu!

 

Mainz Merian Bild mit Strg + vergrößern

gutenbergbibel1442

Satellitenkarte

1254 Lehensgüter von Graf Diether von Katzenelnbogen, gekauft vom frankfurter Schultheißen Wolfram, an Ritter Eberhard von Echzell (115)

1316 Templerhof in Grafenbesitz.

1346 Der Bürgermeister und die Stadt Mainz geloben lebenslang für die ihnen von Graf Wilhelm erwiesenen Freundschaft und Dienst jährlich 100 Pfd zu zahlen und Wein und Korn, das auf gräflichem Gebiet gewachsen war darf er frei in die Stadt ein- und ausführen.

1353 Konrad Musenbudel ist katzenelnbogener Verwalter des Templerhofs (1110).

1454 Der Boden des ersten Stockes des Roten Hauses wird verstärkt um die Lasten des eingelagerten Hafers auszuhalten.(6096.117)
1436
Die Stadt Mainz räumt den Grafen von Katzenelnbogen einen Hof in der Stadt ein, in dem sie jährlich 1500 Ml. Frucht und 1500 Fuder Wein steuerfrei lagern und verkaufen können.

1437 Loe im Tempelhobe zu Mencze erhält seinen Jahreslohn 5 fl. (6082)

1454 1700 ladtnel sint uff den bon in dem Roden Huß zu Mencz vorarbedt (6096.117)

1456 Graf Philipp d. Ältere belehnt Adam von Erlebach und Sohn auf Lebenszeit mit dem Katzenelnbogener Hof in Mainz.

1462 27/28. Oktober

Graf Philipp von Katzenelnbogen-Diez befindet sich im Templerhof und seilt sich beim Überfall des herausfordernden mainzer Erzbischofs Adolf von Nassau gemeinsam mit dem vergeblich verteidigenden mainzer Erzbischof Diether (Philipps Vetter) beim Stierhaus über die Stadtmauer ab und flieht zum Pfalzgrafen nach Oppenheim. (5189)

Das Rote Haus fällt in die Hände von Eberhard III von Eppstein-Königstein, der Hauptmann von Mainz wird und das Gebäude zu einer Residenz mit eigener Kapelle umbaut, und heißt danach "Königsteiner Hof" (5550) heute ist es der Dalberger Hof

1479 Der Templerhof besteht noch.

Fähre zur Obergrafschaft an der Burgstätte zu Weisenau (wißauwe)

1434 Loe, dem seine Frau stirbt.

6079.13 6080.5 6152.2 6081.18 6082.28

 

zusätzlich rotes haus ab 1449 in k besitz 6084.13

zinszahlung 6233 an st. stephan 4890 6223.6 wiesel